Fahrplan für Sanierung des Totengräberhauses steht

Zehn Jahre nach der ersten Initiative des Wöhrder Kirchenbauvereins steht der Fahrplan für die Sanierung des ehrwürdigen Totengräberhauses: Im September kommen die Zimmerleute, bis Sommer 2018 soll alles fertig sein. Freude gibt es derweil über finanzielle Unterstützung der Kommune und der Altstadtfreunde.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei nordbayern.de