Beim fünftägigen Kirchweihtreiben ist das Totengräberhäuschen auf dem Wöhrder Friedhof ein wichtiger Programmpunkt. Am Samstag, 20. September, um 14.30 Uhr erfahren Besucher vor Ort Details über die anstehende Sanierung, zugleich werden Gießkannen zugunsten des denkmalgeschützten Gebäudes verkauft.(…), Nürnberger Nachrichten vom 16.08.2016

Zum kompletten Artikel der NN